Unser Team

Gemeinsam kreativ sein

Steinhauer und Lück

Historie

Die Gründung

Am 1. April 1889 gründen der Techniker August Steinhauer und der Kaufmann Adolf Lück gemeinsam unser Unternehmen, die Firma Steinhauer & Lück.

Das Kerngeschäft - damals wie heute - ist die Produktion von Orden, Medaillen und Abzeichen für Vereine, Verbände und Organisationen. Die ersten Jahre sind erfolgreich und so erwerben die beiden Partner knapp 5 Jahre nach der Gründung das Grundstück an der Hochstraße 51 in Lüdenscheid, welches bis heute unser Firmenstandort ist.

Die Gründer August Steinhauer und Adolf Lück

Die Belegschaft und die Inhaber im Jahr 1914

Unser Firmengebäude damals

Die ersten 50 Jahre

Ab Anfang des letzten Jahrhunderts erweitert sich die Produktpalette um Orden und Ehrenzeichen für das Militär und andere Staaten. Diese Entwicklung dauert bis zum Ende des Ersten Weltkrieges, doch danach folgen wirtschaftlich schwere Zeiten für das Unternehmen. Orden werden nicht mehr benötigt und das Vereinsleben erholt sich nur langsam von den Folgen des Krieges.

Doch Steinhauer & Lück übersteht diese Krise, wächst weiter und kann sich neu positionieren. Am 1. April 1939 feiert die gewachsene Belegschaft das 50-jährige Firmenjubiläum.

Bild

Katalog um 1920

Bild

Katalog um 1920

Bild

50-jähriges Jubiläum

Der 2. Weltkrieg und die Nachkriegsjahre

Fünf Monate später beginnt der Zweite Weltkrieg. Wie alle metallverabeitenden Betriebe im Bereich Orden und Ehrenzeichen wird auch Steinhauer & Lück von Regierung und Heer mit der Herstellung von Abzeichen beauftragt. Die Aufträge werden erfüllt. Auch ein Teil unserer Geschichte.

Nach Kriegsende muss unsere Firma eine erneute wirtschaftliche Durststrecke überstehen. Von Orden, Abzeichen und Uniformen haben die Menschen erst einmal genug. Sie wollen endlich wieder etwas Schönes sehen. Oder zumindest etwas Nützliches. Steinhauer & Lück reagiert mit unternehmerischer Kreativität und Flexibilität auf diese Bedürfnisse und erweitert die Produktpalette ein weiteres Mal.

Zum einen erfüllen nun Schmuckanhänger und Armbänder den Wunsch nach Schönem. Zum anderen finden dringend benötigte Läusekämme aus Kunststoff reißenden Absatz, made by Steinhauer & Lück.

Gegen Ende der Vierzigerjahre geht es kontinuierlich bergauf. Die ersten großen Verbände wie beispielsweise der Deutsche Schützenbund und der Deutsche Jagdverband gründen sich erneut und beauftragen Steinhauer & Lück mit der Herstellung ihrer neuen Abzeichen und Auszeichnungen. Es folgen der Deutsche Sportbund und der Deutsche Feuerwehrverband und viele weitere bekannte Verbände und Organisationen, mit denen wir bis heute eng zusammen arbeiten.

Bild

Katalog um 1930

Bild

Katalog um 1930

Bild

Katalog um 1930

Die Fünfzigerjahre und der Aufschwung

Anfang der Fünfzigerjahre wird unser Unternehmen mit einer besonderen Aufgabe beauftragt : Die Entwicklung des ersten deutschen Staatsorden, dem Bundesverdienstkreuz. Gestiftet im Jahre 1951 durch den damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss, ist Steinhauer & Lück bis heute alleiniger und offizieller Hersteller dieser höchsten, deutschen Auszeichnung.

Ab dem Jahre 1956 können wir das Verteidigungsminsterium mit den Auszeichnungen für die noch junge Bundeswehr als Kunden begrüßen. Es folgen viele weitere Bundes- und Landesministerien, die uns mit der Herstellung ihrer Landesverdienstorden und sonstigen Ehrenzeichen beauftragen und die wir seitdem beliefern dürfen.

Bild

Prospekte um 1950

Bild

Prospekte um 1950

Bild

Prospekte um 1950

Die Achtziger und Neunziger - Neue Produkte und Techniken

Ab Mitte der Achtigerjahre ergänzt sich die Produktpalette rasant. Die Industrie entdeckt Pins und Krawattenschieber als Werbeträger.

Neue Technologien halten Einzug, wie beispielsweise der Tampondruck als Alternative zum traditionellen Färben und Emaillieren, den wir als eines der ersten Unternehmen der Branche einsetzen. Er ermöglicht uns detailgetreue und farbgenaue Motive in großen Stückzahlen. Etwa 1995 integriert unser Unternehmen den großen Bereich der Werbemittel in das Portfolio.

Es beginnt mit gestickten Stoffaufnähern und Aufklebern, darauf folgen Plüschtiere und Textilien, Give Aways, ganze perfekt aufeinander abgestimmte Veranstaltungsaustattungen und vieles mehr.

Es kommen stetig neue Produkte hinzu, wie zum Beispiel auch der großer Bereich der Karnevalsorden und -pins. Ende der Neunzigerjahre haben wir diesen in unsere Palette aufgenommen und sind seitdem zu echten Spezialisten auf diesem Gebiet geworden.

Prospekte um 1980

Prospekt mit Artikeln für Agenturen und die Industrie

Unser Karnevalskatalog

Das neue Jahrtausend - Umweltbewußtsein und neue Wege

Wichtige Schritte zur Standortsicherung beginnen im Jahr 2000.

Innerstädtisch gelegen und mit zwei Schulen in unmittelbarer Nachbarschaft entschließen wir uns, die Galvanik zu modernisieren und umweltfreundlich zu gestalten. Die alte Beizanlage weicht einer hochmodernen Wasserstoffperoxydbeize, die keinerlei Schadstoffe mehr produziert. Zudem wird das Abwassersystem auf einen geschlossenen Kreislauf umgestellt, der zusätzlich für nicht unerhebliche Einsparungen sorgt. Innovativ sind auch die Investitionen in neue Techniken, wie beispielsweise in die Lasergravur und den Digitaldruck.

Recycling-Urkunde

Unsere Lasergravurmaschine

Unser Digitaldrucker

Grafik und Design - Neuer Stellenwert für individuelle Gestaltung

Parallel zu neuen Produkten und neuen Techniken gewinnt der Bereich Grafik und Design bei Steinhauer & Lück zunehmend an Bedeutung. Was anfänglich mit der Unterstützung von Freiberuflern zu schaffen ist, erfordert bald die erste festangestellte Grafikerin und schließlich die Komplettierung zum Vollzeit-Kreativteam wie es heute besteht.

In unserer Grafik fangen die vielen Produkte an. Hier werden liebevoll erdachte Ideen zur Skizze, Skizzen zum Entwurf und Entwürfe zur Produktionsvorlage.

Fertiger Orden

Skizze von Hand

Umsetzung am Computer

Dankbarkeit und schöne Aussichten

Über 125 Jahre Geschichte unserer Firma liegen hinter und eine spannende Zukunft vor uns.

Wir sind dankbar für vieles, besonders aber für alle unsere Kunden, die uns zum Teil seit Jahrzehnten treu sind. Wir haben Spaß, eine Menge Ideen und viel Energie diese umzusetzen. Und wir freuen uns auf die vielen neuen Produkte, die wir uns jetzt noch gar nicht vorstellen können.
 

Gestern und Heute

Zeiten ändern sich und so auch unsere Räumlichkeiten. Wir haben alte Fotos verschiedener Werkstätten den heutigen Bildern gegenüber gestellt. Der technische Fortschritt ist deutlich erkennbar, doch ist es auch schön zu sehen, dass manches einfach bleibt.

Galvanik um 1930 und heute

Maschinenstube um 1930 und heute

Prägerei um 1930 und heute